GEDENKEN 05.05.2014

Kranzniederlegungen an Titos Todestag

© zVg.
Vor 34 Jahren, am 4. Mai 1980, starb der langjährige jugoslawische Staatschef Josip Broz Tito. In Belgrad gedachten gestern zahlreiche Menschen an seinem Grab.


Hunderte von Menschen aus dem ganzen Raum Ex-Jugoslawiens gedachten gestern des ehemaligen Präsident der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien, Josip Borz, genannt Tito. In Belgrad fanden Kranzniederlegung an Titos Grab in seinem Mausoleum Kuća cveća (Haus der Blumen) statt, wo auch seine Witwe Jovanka Broz im vergangenen Jahr begraben wurde.

Broz führte Jugoslawien für 35 Jahre. Er stieg 1937 zum Oberhaupt der jugoslawischen Kommunisten auf und führte den Partisanenkampf im Zweiten Weltkrieg an. Tito wurde nach dem Krieg zuerst zum Ministerpräsidenten bestellt, um 1953 zum Präsidenten Jugoslawiens zu werden. In diesem Amt wurde er danach noch sechsmal bestätigt. In der 1974 erlassenen neuen Verfassung der SFRJ wurde er zum Präsidenten "ohne Einschränkung der Amtszeit" bestimmt. Am 4. Mai 1980 starb Tito. Bei seiner Beerdigung nahmen mehr als 200 hochrangige Beamte, Staatsoberhäupter und Regierungschefs aus 127 Ländern teil.  

KOSMO-Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren:

Mysteriöse Tito-Statue in Skopje aufgetaucht

Bosnien-Herzegowina fordert einen Teil des "Tito-Schatzes"

Titos Witwe Jovanka Broz verstorben

LESEN SIE MEHR AUS DEM PANORAMA

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook