OLYMPIA 14.02.2014

Kostelic holt Silber in Sotschi

Die Herren-Superkombination bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi brachte mit Sandro Viletta aus der Schweiz einen überraschenden Sieger hervor. Der Kroate Ivica Kostelić landete auf Platz zwei und holte sich die Silbermedaille mit 0,34 Sekunden Rückstand auf den überraschenden Sieger Viletta.

Die Bronzemedaille ging an Christof Innerhofer (ITA), einen weiteren Außenseiter mit dem keiner der Experten vorher rechnen konnte. Die ÖSV-Heeren gingen leer aus – bestplatzierter Österreicher wurde Matthias Mayer (2:47), der den 13. Platz belegt. Mit seinem Sieg und einem phänomenalen Lauf im Slalom sorgte Viletta für eine unerwartete Überraschung. Bisher konnte er in seiner Karriere nur einen einzigen Weltcup-Sieg feiern.

Obwohl Kostelić mit 0,34 Sekunden den Sieg knapp verpasst hat, strahlte er vor Freude über die Silbermedaille. „Die Saison war hart. In acht Jahren so eine Kontinuität zu zeigen – ja, darauf bin ich stolz“, so Kostelić.

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook