PANORAMA 23.01.2015

Serbien: Moderator wegen Witz über Präsidenten gefeuert

Die bekannteste serbische Talk-Show „Ein Abend mit Ivan Ivanović“ wurde aus dem Programm der TV Prva überraschend abgesetzt. Erstmals seit 2010 wird die Sendung heute nicht über den TV-Bildschirm laufen.

Laut einem Bericht der Belgrader Tageszeitung Blic sollen Witze von Ivanović über den serbischen Präsidenten Tomislav Nikolić und seine Ehefrau Dragica der Auslöser für die Absetzung der Sendung sein. Die Zeitung beruft sich auf eine Quelle aus dem Produktionsteam.

Wie einige serbische Medien berichten, habe sich der Eigentümer der Prva TV persönlich dafür eingesetzt, dass die Sendung abgesetzt wird. Ivanović, dessen Vertrag mit der Prva TV bis 2018 läuft, äußerte sich noch nicht zu der Absetzung der Sendung.

Er ist einer der kontroversesten TV-Moderatoren Serbiens: Einerseits geniesst er die höchste Popularität und sorgt immer wieder für hohe Quoten, andererseits geht er laut Kritikern mit seinem Humor immer wieder ünter die Gürtellinie.

Wenn es um Absetzungen von Sendungen aufgrund von Kritik an Politikern in Serbien geht, ist Ivan Ivanovic kein Einzelfall: Auch die Sendung der regimekritischen Olja Becković wurde letzten Herbst aus dem Programm des Fernsehsenders B92 entfernt. Laut ihren Aussagen soll  die Kritik am Regierungschef Aleksandar Vučić ein Hauptrund für die Absetzung gewesen sein.

Serbien unter Top 15 Destinationen für 2015

Serbien hat die beste Universität am Balkan

Flusshaus auf der Drina ist Weltattraktion

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook