14.02.2014

Ikea erobert Kroatien

Nach einem jahrelangen Kampf mit der kroatischen Bürokratie, eröffnet der schwedische Möbelriese Ikea nächsten Sommer seine Pforten in Kroatien.

Obwohl die schwedischen Investoren in den letzten Jahren immer wieder Probleme bei Grundstücks- und Genehmigungsfragen hatten, scheinen diese nun doch gelöst zu sein: So verlegte die staatliche Autobahngesellschaft „Hrvatske ceste“ die Mautstation um einige Kilometer zurück, um den künftigen Kunden des schwedischen Möbelriesen die Mautgebühren zu ersparen.

Die Eröffnung im Sommer zieht schon jetzt große Medienaufmerksamkeit auf sich, während bei Ikea selbst tausende Bewerbungen für die neuen Arbeitsplätze einlangen. Die Investition von Ikea in Kroatien wird auf 300 Millionen Euro geschätzt. Auf der Verkaufsfläche von 140.000 Quadratmetern in einem riesigen Einkaufszentrum in Zagreb werden künftig 2000 IKEA-Mitarbeiter arbeiten.

KOSMO-Redaktion

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook