HOCHWASSER 22.05.2014

Hochwasser in Kroatien: 11.000 Menschen evakuiert

Obwohl die Pegelstände langsam zurückgehen, ist die Lage im Osten Kroatiens weiterhin sehr kritisch: Auch heute wurden wieder ganze Dörfer in Slawonien evakuiert. In Wien wird für die Opfer gesammelt.

Laut Berichten der kroatischen Tageszeitung Večernji list, sind die Dörfer Rajevo Selo, Račinovci und Gunja komplett unter Wasser, während man in den Orten Soljani, Štitar, Drenovci und Bošnjaci mit enormen Wassermassen kämpft.  Insgesamt sind 872 Soldaten der kroatischen Armee, 300 Feuerwehrmänner und 740 Helfer des kroatischen Roten Kreuzes im Einsatz. Angesichts der Lage wurde in der Gespanschaft  Brodsko-Posavska der Ausnahmezustand ausgerufen.

Während in Kroatien laut offiziellen Daten schon 11.000 Menschen aus ihren Häusern evakuiert wurden, wird die kroatische Regierung heute eine Krisensitzung abhalten. Diese wird in der slawonischen Stadt Županja stattfinden, die ebenfalls unter den Hochwassern zu leiden hat.

Spendenaktion auch in Wien

Nicht nur in ganz Kroatien werden momentan für die slawonischen Hochwasseropfer Spenden gesammelt: Täglich werden in den Räumlichkeit des kroatischen Vereins  "KUD Šokadija" in der Wiener Lindauergasse 26 im 16. Gemeindebezirk Spenden angenommen (von 8 bis 22 Uhr). Gestern versammelten sich dort nicht nur zahlreiche freiwillige Helfer und Helferinnen, sondern auch prominente österreichische Stars mit kroatischen Wurzeln, unter anderem auch die Schwimmerin Mirna Jukić.

"Habe soeben selber einiges hingebracht und konnte mich davon überzeugen, wie engagiert alle sind und wieviel schon da ist bzw. schon in Richtung der Überflutungsgebiete unterwegs ist", schrieb Jukić auf Twitter.

Wir aktualisieren laufend die aktuellen Informationen über Hilfsaktionen und Spenden für die Hochwasseropfer. Bitte helfen Sie mit.

KOSMO-Redaktion

Mehr zum Thema:

"Helfen ist unsere Pflicht"


Hilfsaktion für Bosnien und Serbien in Österreich

Nachbar in Not für Flutopfer am Balkan gestartet

Überwältigende Solidarität für Hochwasseropfer

Gefahr durch Seuchen und Minen nach Hochwasser

EU-Hilfe: Eine Milliarde Euro für Serbien

Hochwasser erreicht Kroatien: 15.000 Menschen evakuiert

Erste Hilfsaktion für Bosnien und Serbien

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook