POLITIK 10.11.2014

Historisch: albanischer Premierminister zu Besuch in Serbien

Zum ersten Mal seit 68 Jahren kommt ein albanischer Premierminister zu einem offiziellen Staatsbesuch nach Serbien. Das heutige Treffen von Ministerpräsident Edi Rama mit seinem serbischen Kollegen Aleksandar Vučić wird somit in die Geschichte eingehen.

Ursprünglich war der Besuch für den 22. Oktober geplant: Dieser wurde aber wegen der Vorfälle beim Fußballspiel zwischen Albanien und Serbien verschoben (siehe KOSMO-Bericht). "Wir sehen das als die Öffnung eines neuen Kapitels in den Beziehungen", heißt es aus serbischen Regierungskreisen im Vorfeld des heutigen Treffens.

Für den Besuch des albanischen Regierungschefs wurden in Belgrad die höchsten Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Das Treffen von Vučić und Rama wird laut dem Plan des offiziellen Staatsbesuchs 20 Minuten dauern. Am Abend wird Rama bei einem runden Tisch des "Serbisch-albanischen Wirtschaftsforums" über die  Zusammenarbeit zwischen Albanien und Serbien sprechen.

Obwohl albanische Medien ankündigten, dass Rama morgen auch die albanische Gemeinde im Süden Serbiens (Preševska-Tal) besuchen wird, aber dies wurde von offiziellen Quellen aus Belgrad nicht bestätigt.

KOSMO-Redaktion

Skandalspiel Serbien - Albanien: UEFA ermittelt

Albaner gegen Serben in Ottakring: WEGA musste ausrücken

Diana Budisavljevic bekommt Park in Wien

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook