POLITIK 10.09.2014

Hahn wird EU-Erweiterungskommissar

© zVg.
Ein Österreicher wird in Zukunft der EU-Kommissar für Nachbarschaftspolitik und EU-Erweiterung sein. Als designierter EU-Kommissar wird Johannes Hahn (ÖVP) Gesprächspartner bei den Beitrittsverhandlungen von Serbien und den Gesprächen mit Bosnien-Herzegowina.


Der designierte EU-Präsident Jean-Claude Junker stellte heute seine neuen EU-Kommissare vor. Die Position des EU-Kommissars für Nachbarschaftspolitik und EU-Erweiterung übernimmt Johannes Hahn (ÖVP), der bisher EU-Regionalkommissar war. Hahn wird sich nicht nur mit den Beitrittskandidaten in die EU sondern auch mit der aktuellen Krise in der Ukraine beschäftigen müssen. Junker betonte die schwierige geopolitische Lage, mit der sich die EU derzeit befassen müsse und zeigte sich von seinem neuen Team überzeugt.

Junker wies darüber hinaus auf die hohe politische Erfahrung seines Teams hin, das aus neun ehemaligen Premierministern oder stellvertretenden Premiers sowie neun ehemaligen Ministern und acht früheren EU-Abgeordneten besteht. Erster Vizepräsident von Jean-Claude Juncker wird der niederländische Sozialdemokrat Frans Timmermans.

Die neuen EU-Kommissare sollen ab 1. November ihre Arbeit aufnehmen. Davor müssen sie sich den Anhörungen im Europaparlament stellen, dass schließlich seine Zustimmung zu deren Wahl geben muss.

KOSMO-Redaktion

Die EU und der Balkan

Kurz lobt Fortschritte der serbischen Regierung

 
Große Wünsche, kleine Möglichkeiten

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook