REKORDE 07.01.2015

Guinness auf Balkanesisch

© zVg.
Menschen aus Bosnien-Herzegowina, Kroatien und Serbien halten einige der skurrilsten Rekorde der Welt. Wir haben die besten für Euch ausgewählt.


Im aktuellen Guinness-Buch der Weltrekorde befinden sich zehn Rekorde, die von Menschen aus Bosnien-Herzegowina aufgestellt wurden. Das schnellste Eigentor bei einer Fußball-WM wurde 2014 vom bosnisch-herzegowinischen Nationalspieler Sead Kolašinac nach nur zwei Minuten und acht Sekunden beim Spiel Bosnien-Herzegowina – Argentinien in Rio de Janeiro geschossen. Sein Teamkollege Asmir Begović fand sich auch schon in einem KOSMO-Bericht. Begović schoss das weiteste Tor bei einem Fußballmatch: 91,9 Meter lang schoss letztes Jahr der Stoke-City-Tormann direkt ins Netz von Southampton. 

Im Guinnessbuch der Rekorde befindet sich auch der Tourismusverein der nordbosnischen Stadt Prnjavor, der die größte Fischsuppe der Welt mit 3,8 Tonnen zubereitete. Nicht nur Suppe, sondern auch Kaffee ist bei Bosniern rekordverdächtig: So erstellte Malik Čabaravdić die größte Džezva (Kaffeekanne) der Welt, die kürzlich auch in Wien gastierte (siehe KOSMO-Bericht). Und obwohl Bosnien-Herzegowina keine Heimat von Kokosnüssen ist, werden sie hier am schnellsten geknackt: 2013 hat Muhamed Kahrimanović in nur einer Minute 23 Kokosnüsse mit der bloßen Hand und verbundenen Augen geknackt.

Längste Wurst, schwerste Torte und 10.000 Sarma

In Serbien ist man in der Kulinarik Weltmeister: Bei der Wurstmeisterschaft in der Stadt Turija (Kobasicijada) wurde die längste Wurst der Welt produziert: Sie war 2.029 Meter lang und wog 2,3 Tonnen! Zoltan Gali hat 2011 sogar 10.374 Krautrolladen (Sarma) gekocht und ist somit der stolze Besitzer der größten jemals aus Kraut zubereiteten Speise. Der Konditor Zvonko Mihajlović aus Niš machte die größte Torte der Welt: 140 Meter lang und 2.200 Kilo schwer. Auch Kampfsportarten haben in Serbien Hochkonjunktur: Dem Kung-fu-Kämpfer Desimir Stojković gelang es, mit Hilfe eines Nunchakus innerhalb von nur 60 Sekunden ganze 168 Mal das Ziel zu treffen. 1986 hat der serbische Boxkämpfer Miodrag Stojanović Gidra innerhalb von 24 Stunden unglaubliche 29.449 Liegestütze gemacht. Der vielleicht bekannteste Serbe unter den Trägern der Guinness-Rekorde ist Biba Struja: Er kann durch seinen Körper den elektrischen Strom im Ausmaß von 20.000 Volt leiten!

245 T-Shirts auf einmal

Der bekannte kroatische Schauspieler Mario Mlinarić wurde ins Guinness-Buch der Rekorde eingetragen, weil er beim Schieben seines Smarts in weniger als 17 Stunden 29.325 Meter zurücklegte. Im Tourismusland Kroatien befindet sich auch der größte Reisekatalog der Welt: 2014 wurde in Dubrovnik der Katalog „Unwiderstehliches Kroatien“ (Neodoljiva Hrvatska) präsentiert: Er wiegt 70 Kilo und hat einen Umfang von 900 Quadratmetern Papier. Der traditionelle dalmatinische Tanz Linđo kam ins bekannte Buch der Rekorde, nachdem ihn 2013 sogar 274 Personen auf dem Stradun in Dubrovnik getanzt haben. Der Kroate Krunoslav Budiselić zog 2010 sogar 245 T-Shirts gleichzeitig und kam so ins Guinness-Buch der Rekorde. Die T-Shirts wogen insgesamt 68 Kilo.

KOSMO-Redaktion

Leskovac: die größte Pljeskavica der Welt

Rekord: Bosnier backen Riesen-Burek

Bosnischer Rekord-Kaffee im Wiener MQ

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook