PANORAMA 25.11.2014

Gestohlene Zwillinge: Hoffnung aus Graz

Zwanzig Jahre lang dauert das Warten und Bangen des aus Tuzla stammenden Ehepaares Dragica und Goran Plauc. Sie glauben, ihre Zwillinge leben heute in Graz. Nun könnte der Fall eine unerwartete Wende bekommen.

Das Ehepaar Plauc erfuhr im Oktober, dass in Graz zwei 20-jährige Zwillinge Zoran P. und Dragan P. leben. So hießen auch die im Jahre 1993 geborene Zwillinge der Familie Plauc in Tuzla. Den unglücklichen Eltern wurde damals in der Universitätsklinik in Tuzla einige Stunden nach der Geburt der Zwillinge mitgeteilt, dass diese gestorben seien. Mit dieser Nachricht haben sich Dragica und Goran nie zurecht gefunden, meldet die bosnisch-herzegowinische Tageszeitung Dnevni avaz.

„Ich stehe unter Schock. Alle, die von unserer Suche nach den Söhnen wissen, vermuten jetzt, dass es um unsere Zwillinge geht. Ich bin vor Glück, meine Söhne zu finden, fast verrückt geworden“, erzählt damals Dragica Plauc zu Dnevni avaz.

Söhne wollen DNA-Analyse

Nun könnte der Fall Plauc eine unerwartete Wende bekommen. Die jungen Männer Zoran P. und Dragan P. haben nun eine DNA-Analyse zugesagt. Diese Analyse wird ermöglichen, die Vaterschaft von Dragan und Zoran zu prüfen. Nun will das Paar nach Graz reisen, um dort Klarheit bekommen. Die Gräber der damals gestorbenen Zwillinge sind immer noch nicht bekannt und wurden den Eltern auch nie gezeigt.

KOSMO-Redaktion

Missbrauch in der Familie

Der Kampf ums Kind

Eine Lektion in Menschlichkeit

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook