KULTURPROJEKT 31.07.2014

Filmemacher mit Migrationshintergrund gesucht

© zVg.
Für das Wienwoche-Projekt Heimatfilm vs. World Cinema werden Kurzfilme von Migranten gesucht. Die Einreichfrist wurde bis 17. August verlängert.

Filmemacherinnen und Filmemacher mit Migrationsgeschichte werden eingeladen, ihre Filme einzureichen. Am 19. September werden die ausgewählten Arbeiten im Rahmen der Wienwoche im Kunstraum Brunnenpassage vorgeführt. Bei dieser Veranstaltung sollen auch die Zugangsmöglichkeiten zu den Netzwerken und Ressourcen der heimischen Filmbranche für Migranten diskutiert werden.

Veranstaltet wird der Abend von Heimatfilm vs. World Cinema, einer Koproduktion zwischen Ascan Breuer, this human world und WIENWOCHE. In Kooperation mit KunstSozialRaum Brunnenpassage und Schikaneder. Die Reihe wird am 7. und 8. Dezember 2014 im Rahmen von this human world, einem internationalen Festival für Menschenrechte, fortgesetzt.

Inhalt und Genere der Filme ist frei, sie dürfen aber nicht länger als 40 Minuten dauern. Genauere Infos über die Einreichung findet man auf www.thishumanworld.com. Infos zur Wienwoche 2014 gibt es auf www.wienwoche.org.

KOSMO-Redaktion

Großes Kino für wenig Geld

LET‘S CEE Filmfestival – Der Blick in den Osten

Danis Tanović bekommt EU-Medienpreis

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook