EUROPÄISCHE UNION 19.05.2015

Erstes Friends-of-Serbia-Treffen in Brüssel

© Tatić/BMEIA
Wie das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres meldete, fand gestern das erste Treffen der "Friends of Serbia" in Brüssel statt.

Serbien sei ein wichtiger Partner in der Region des westlichen Balkans, heißt es auf der Webseite des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres. Im Jänner 2014 hat die EU die Beitrittsverhandlungen mit Serbien eröffnet, bis jetzt aber noch kein einziges Verhandlungskapitel in Angriff genommen.

„Um den Prozess schnell voranzubringen, ist es daher wichtig, möglichst bald die ersten Kapitel zu öffnen“, so Außenminister Sebastian Kurz. Mit dem Start von „Friends of Serbia“ und dem ersten Treffen am 18.Mai soll Serbien auf dem Weg in die EU unterstützt und „motiviert werden, rasche Fortschritte bei den notwendigen Reformen und damit im EU-Beitrittsprozess zu erzielen“, sagt Außenminister Sebastian Kurz abschließend.

KOSMO-Redaktion

Serbien: Kleidung von Leichen verkauft

The Makemakes besuchten Bojana Stamenov in Belgrad

Rassismus in der Wiener Bim: „Du schwarze Drecksau“

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook