BALKAN 20.01.2014

Deutscher Historiker: „Konflikte auf dem Balkan jederzeit möglich“

© zVg.
Ein militärischer Konflikt auf dem Balkan ist laut dem angesehenen deutschen Historiker Hans-Ulrich Wehler (82) jederzeit möglich.


Im Interview mit dem Bielefelder „WESTFALEN-BLATT“, sprach Wehler über den Ausbruch des ersten Weltkrieges vor 100 Jahren sowie die aktuelle politische Situation am Balkan. "Bei Serbien und dem Kosovo bin ich hyperskeptisch. Die Drohgebärde, das Kosovo nicht anzuerkennen, bewegt sich immer haarscharf am Rande des Konfliktes", sagte Wehler im Interview über die aktuelle Lage im Kosovo. 

Ebenso sagte Wehler, dass Europa im Falle neuerlicher Konflikte am Balkan viel stärker auftreten muss. „Beim nächsten Konflikt darf Europa nicht auf einen Mann wie seinerzeit Bill Clinton warten, sondern muss selbst schnell militärisch angreifen“, so der Historiker im Interview. Laut Wehler hätte man vor 100 Jahren den ersten Weltkrieg verhindern können, "wenn sich die Großmächte während der Juli-Krise 1914 besser verständigt hätten."

KOSMO Redaktion

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook