FUSSBALL-WM 2014 10.06.2014

Der Chefkoch der „Zmajevi“

© zVg.
Er hat für Stars wie Angelina Jolie und Brad Pitt gekocht. Wir sprachen mit Nermin Hodžić, der für die Verpflegung der bosnischen Nationalmannschaft bei der Fußball-WM zuständig ist.


Nermin Hodžić ist ein bosnisch-herzegowinischer Star-Koch und Vorsitzender des Verbands der Köche in Bosnien-Herzegowina. In Sarajevo führt er mit Erfolg das Restaurant Element Illy. Bei der WM in Brasilien wird er das Essen für die Nationalmannschaft von Bosnien-Herzegowina zubereiten.

KOSMO: Zuerst einmal: Wie ist es dazu gekommen, dass Sie mit der Nationalmannschaft nach Brasilien reisen und was bedeutet das für Sie persönlich?

Nermin Hodžić: Ich habe selbst in Brasilien gelebt habe und in meiner bisherigen Karriere mit vielen bekannten Sportlern und Sportmannschaften zusammengearbeitet. Ich glaube, dass ich unserer Nationalmannschaft sehr helfen kann. Sie haben mich kontaktiert und mir angeboten, während des Aufenthalts in Brasilien das Essen für unser Team zuzubereiten. Die Drachen haben sich das erste Mal für eine Weltmeisterschaft qualifiziert und ich darf meinen Beitrag dazu leisten. Das ist die größte Ehre für einen Koch.

Sie haben für viele berühmte Persönlichkeiten gekocht. Welches ist die größere Herausforderung, für die Zmajevi zu kochen oder für Angelina Jolie und Brad Pitt?


Es ist auf jeden Fall eine Ehre, für Angelina Jolie und Brad Pitt zu kochen, aber ich glaube, es ist die größere Verantwortung, für die Drachen zu kochen - schon allein wegen der Länge und Wichtigkeit des Aufenthalts in Brasilien. Wenn bei Angelina etwas schiefgeht, wird das auch schnell wieder vergessen. Im Falle der Drachen darf man nichts dem Zufall überlassen, denn es geht um den Stolz der Nation.

Die Speisekarte der Zmajevi unterzeichnet Dr. Reuf Karabeg, was ist Ihre Aufgabe? Wie sollte der Speiseplan aussehen, was muss er alles erfüllen und verlangen manche Spieler besondere Gerichte?

Meine Aufgabe ist es, das Menü umzusetzen, mich daran zu halten und zu gewissen Änderungen bereit zu sein - natürlich mit Zustimmung von Dr. Karabeg. Das heißt, die Spieler müssen täglich 5.000 Kalorien zu sich nehmen. Jede Mahlzeit muss hinreichend Kohlehydrate enthalten, die durch Pasta (die dürfen auf keiner Speisekarte fehlen) eingenommen werden, und natürlich genügend Proteine. Das Essen muss vielfältig sein und alle Anforderungen erfüllen, und für jede Mahlzeiten müssen zwei verschiedene Suppen, vier Arten von Pasta, Huhn, Kalbfleisch, Fisch, verschiedene Salate (außer Gurken) und leichte Kuchen zubereitet werden. Was Spezialitäten angeht: So etwas kann man für Sportler während solch fordernder Prozesse nicht kochen, da sich ihr Bedarf von dem „gewöhnlicher Gäste“ stark unterscheidet.

Haben Sie schon einmal das Essen für Spitzensportler zubereitet und gab es da besondere Anforderungen?

Ich hatte die Ehre, das Essen für Portugiesen, Franzosen, Italiener und andere Sportmannschaften zuzubereiten. Vor allem möchte ich Cristiano Ronaldo erwähnen. Ich kann sagen, dass er mich mit seiner Bodenständigkeit beeindruckt hat. Für ihn habe ich auch die Anweisung erhalten, dass er keine Erdbeeren isst, also musste ich darauf achten. Was unsere Zmajevi betrifft, kann ich sagen, dass sie echte Drachen sind, die sich durch Einfachheit auszeichnen. Ich habe 23 Favoriten – sie alle. Mit Gottes Hilfe kommen wir mindestens bis ins Achtelfinale.

Interview: Adnan Učambarlić / KOSMO

Vatreni: Hartes Training auf österreichischem Rasen

Kochen für Kroatien

Countdown für die Fußball-WM


Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook