WIRTSCHAFT 07.05.2015

Chinesen trinken bald 20.000 Hektoliter kroatisches Bier

Die kroatische Biermarke Osječko pivo exportiert demnächst auf den chinesischen Markt.


Das beliebte kroatische Bier Osječko pivo und die dazugehörige Radler-Variante wird ab kommenden Juli auf den chinesischen Markt vorstoßen. Die Produzenten rechnen damit, im ersten Jahr 20.000 Hektoliter in China verkaufen zu können und eine Gewinnsteigerung von bis zu 20 Prozent zu erzielen. Derzeit setzt das Unternehmen 115.000 Hektoliter Bier um. „Bisher nutzen wir nur 30 Prozent unserer Produktionskapazitäten, was sehr traurig ist“, heißt es von Seiten der Brauerei-Leitung.

Gerüchte darüber, dass die Brauerei verkauft werden soll, wurden von einem Sprecher der Firma dementiert. Das Gerücht war in Umlauf gekommen, nachdem das kroatische Außenministerium eine entsprechende Meldung veröffentlicht hatte.

KOSMO-Redaktion

Kroatische Bäckereikette expandiert nach Deutschland

Kroatien: Ausländische Investitionen vervierfacht

Balkan-Wirtschaftsindex: Serbien überrascht

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook