PANORAMA 09.12.2014

Chaos in Serbien: 20 Dörfer ohne Strom

Laut Medienberichten herrscht in 20 Dörfern im Osten Serbiens Ausnahmezustand: Diese sind bereits seit acht Tagen ohne Strom.

Grund dafür sind vor allem niedrige Temperaturen, große Schneemengen und vereiste Leitungen. "In der Umgebung von Svrljiga sind acht Dörfer betroffen, während in Knjaževac 17 keinen Strom haben", berichtet das serbische Fernsehen RTS.

"Die Serbischen Elektrizitätswerke arbeiten daran wieder Normalität in diese Dörfer zu bringen. Wir erwarten eigentlich jeden Moment, dass die Leitungen wieder funktionieren", sagte Miodrag Videnović, der Verwalter der Serbischen Elektrizitätswerke für die Stadt Svrljig. Während die Bürger auf Strom warten, wird man den landwirtschaftlichen Schaden erst dann berechnen können, wenn sich die Wetterlage verbessert hat.

KOSMO-Redaktion

Chaos in Majdanpek: Vierter Tag ohne Strom

Hochwasser: Gefahr durch Seuchen und Minen

Kurz fordert EU-Hilfe für Hochwasser am Balkan

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook