OTTAKRING 16.09.2013

Cap zu Besuch

© KOSMO / Radule Božinović
Wir trafen SPÖ-Klubobmann Josef Cap bei einer Lokalrunde in den Cafés und Clubs der Ottakringer Straße. Ein kleiner Einblick in den Wahlkampf in Wiens multikulturellem Viertel.


Er gibt es gleich zu: „Es ist kein Zufall, dass ich gerade jetzt hier bin, wo in zwei Wochen gewählt wird“ sagt Josef Cap lachend, als wir ihn im Nachtlokal Laby in der Wiener Ottakringer Straße treffen. Hier schlagen sich normalerweise die jugendlichen Migranten der zweiten und dritten Generation die Nächte um die Ohren. „Aber ich komme auch zwischendurch gerne immer  wieder vorbei“, fügt Josef Cap hinzu.

Auf einer nächtlichen Wahlkamprunde in der sogenannten Balkanmeile zwischen dem 16. und 17. Bezirk treffen wir einen gut gelaunten Politiker. Als Vorsitzender SPÖ Hernals und Klubvorsitzender der SPÖ-Parlamentsfraktion ist er auch in diesem Club ein gern gesehener Gast. „Man kann in den Lokalen gut reden. Wenn jemand Interesse hat, kann man sich gut unterhalten“ erklärt Cap, während er von seiner Cola trinkt. Auf dem Tisch vor ihm sind einige rote SPÖ- Feuerzeuge, Kugelschreiber und Infomaterial ausgebreitet.
Hier wird er hauptsächlich von Mitbürgern mit Migrationshintergrund angesprochen, mehrheitlich aus dem ex-jugoslawischen Raum. Mit dieser Gruppe gäbe es auch jede Menge historischer Verbindungen, weiß Josef Cap über seine potenziellen Wähler.

Wichtige Themen seien vor allem der Arbeitsmarkt und Wohnen, aber auch Kultur. „Wir haben ein spezielles Modell in Europa“ sagt Cap. „In Österreich lebt man wirklich gut. Unterschiedliche Kulturen und Religionen haben wirklich einen Platz.“ Wichtig sei es vor allem den Jungen eine Perspektive und einen Arbeitsplatz zu geben. Und eine Beteiligung am gemeinsamen Leben. „ich hoffe, dass es eine möglichst hohe Wahlbeteiligung gibt“ fügt er hinzu. In der Zwischenzeit nähern sich schon die nächsten Interessierten zum Gespräch.

KOSMO-Redaktion

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook