HOCHWASSER 28.05.2014

Bundesheer-Konvoi unterwegs nach Bosnien

© zVg.
Die heute entsendete Hilfseinheit des österreichischen Bundesheers kann täglich Trinkwasser für 50.000 Menschen aufbereiten.


Wie das österreichische Bundesministerium für Landesverteidigung meldete, ist heute ein Hilfskonvoi mit 72 Mann, 31 Fahrzeugen und insgesamt 170 Tonnen Ausrüstung nach Bosnien-Herzegowina aufgebrochen. Die Soldaten des österreichischen Bundesheers sollen in den nächsten drei Monaten in den Hochwassergebieten in Einsatz sein. Sie können dabei täglich rund 240.000 Liter Trinkwasser produzieren, mit dem 50.000 Menschen versorgt werden können. Sauberes Trinkwasser ist derzeit eines der größten Probleme in den Hochwassergebieten, die akut von epidemischen Krankheiten und Seuchen gefährdet sind.

"Jetzt ist rasches Handeln erforderlich", sagt Verteidigungsminister Gerald Klug bei der Verabschiedung. "Mit der internationalen Katastrophenhilfseinheit AFDRU hat das Bundesheer das richtige Werkzeug bei der Hand, um schnell und unkompliziert Hilfe leisten zukönnen." Erst gestern hat Klug die heimgekehrten Hubschrauberbesatzungen geehrt, die als Ersthelfer im Katastrophengebiet mehr als 900 Personen aus der Luft gerettet haben.

Das Bundesheer war mit seiner internationalen Katastrophenhilfseinheit AFDRU ("Austrian Forces Desaster Relief Unit") seit 1997 bereits elf Mal auf drei Kontinenten im Rette- und Bergeeinsatz nach Erdbeben bzw. zur Trinkwasseraufbereitung im Einsatz.

KOSMO-Redaktion

Wir aktualisieren laufend die aktuellen Informationen über Hilfsaktionen und Spenden für die Hochwasseropfer. Bitte helfen Sie mit.

Mehr zum Thema:

"Helfen ist unsere Pflicht"


Hilfsaktion für Bosnien und Serbien in Österreich

Nachbar in Not für Flutopfer am Balkan gestartet

Schweiz spendet 2,6 Millionen Euro

Balkanstars helfen mit Geld, Helikoptern und Transporten

Überwältigende Solidarität für Hochwasseropfer

Gefahr durch Seuchen und Minen nach Hochwasser

EU-Hilfe: Eine Milliarde Euro für Serbien

Hochwasser erreicht Kroatien: 15.000 Menschen evakuiert

Erste Hilfsaktion für Bosnien und Serbien

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook