PANORAMA 27.02.2014

Britische Soldatin im Dienste Serbiens

Anlässlich des 100. Jahrestages des Ausbruchs des ersten Weltkrieges, bringen Medien weltweit immer wieder Berichte über interessante Persönlichkeiten aus dieser Zeit.

Eine davon ist sicherlich auch Flora Sends, eine britische Offizierin,  die während des Ersten Weltkrieges in der serbischen Armee eine glanzvolle Karriere hinlegte. Die serbische Armee war damals nämlich eine der wenigen, die auch Frauen eine Militärkarriere ermöglichte.

Das vor kurzem erschienene Buch der britischen Historikerin Louise Miller unter dem Titel „Flora Sends, unser Bruder“ beleuchtet das Leben dieser außergewöhnlichen Frau. Als Großbritannien Deutschland 1914 den Krieg erklärte, war Sends 38 Jahre alt und meldete sich damals als Freiwillige für den Sanitätsdienst in Serbien. Obwohl sie zuerst für das Rote Kreuz an der Front arbeitete, dauerte es nicht lange bis sie zur Waffe griff und Soldatin der serbischen Armee wurde.  

Die Serben nannten sie „Bruder“

Sie machte innerhalb von nur wenigen Wochen Fortschritte, war an verschiedensten Kriegsaktionen beteiligt und wurde aufgrund ihrer Fähigkeiten zum Kapitän ernannt. Vor ihren männlichen Kollegen musste sie sich nicht verstecken – egal ob es um das Militärische oder die Trinkfestigkeit nach dem Kampf ging. „Die Serben hatten großen Respekt vor ihr und sie nannten sie Bruder“, schreibt Louis.

Auch nach dem Krieg blieb Flora in der Armee und betonte dabei immer wieder, „dass sie nichts im Leben lieber hätte“. Als sie 1922 abrüsten musste, pendelte sie einige Jahre ständig zwischen England und Serbien bis sie die Liebe ihres Lebens kennenlernte. Es war der russiche Offizier Jurij Judentitsch, den sie 1927. auch heiratete. Im Jahr 1956 starb sie im Alter von 80 Jahren.

KOSMO-Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren:

Serbien plant Denkmal für Gavrilo Princip

Deutscher Historiker: "Konflikt auf dem Balkan jederzeit möglich"

Mehr zum Thema SERBIEN

Mehr aus PANORAMA

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook