SKANDAL 04.03.2015

Britische Soldaten schießen auf „Bosnier“

Britische Soldaten, die in Kanada stationiert sind, werden künftig auf Zielobjekte schießen, die sie „Bosnier RPG“ nennen.


Diese Zielobjekte haben die Form eines Menschen und werden national bennant, zitieren Medien ein Dokument der kanadischen Regierung. Diese Nachricht hat einen Schock unter vielen Bosniern und Herzegowinern, insbesondere Bosniaken, in Kanada ausgelöst. Kanada ist ein Mitglied des Rates für die Friedensimplementierung in Bosnien-Herzegowina. Zielobjekte mit dem Namen „Bosnier RPG“ beleidigen diese Volksgruppe, die auch in Kanada lebt. Viele von ihnen waren Opfer der ethnischen Säuberung und des Völkermords, so Vertreter des kanadischen Zentrums für Genozidforschung (Institute for Research of Genocide Canada).

Kanadische Medien veröffentlichten letztes Wochenende, dass britische Soldaten, die in Kanada stationiert sind, bald auf Zielobjekten üben werden, die „bosnische und somalische Namen“ tragen.

KOSMO-Redaktion

USA: Hunderten Bosniern droht Abschiebung


Serbischer Sniper ist Putins bester Kämpfer in der Ukraine

Moskau über kroatische Soldaten verärgert

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook