HOCHWASSER 16.02.2015

Britische Soldaten für Fluthilfe in Bosnien geehrt

© zVg.
Rund 100 Soldaten der britischen Armee wurden für ihren humanitären Einsatz bei der Flutkatastrophe in Bosnien-Herzegowina geehrt.


Das verheerende Hochwasser, das Bosnien-Herzegowina, Kroatien und Serbien im vergangenen Mai erschütterte, löste eine Welle von Solidarität aus. Nicht nur die lokale Bevölkerung und Menschen aus der Diaspora beteiligten sich an den Hilfsaktionen in den betroffenen Gebieten. Auch zahlreiche Britische Soldaten, die sich bereits in der Region befanden, eilten dem Flutopfern zu Hilfe. Rund 100 Armeeangehörige, die zu einer Übung nach Bosnien-Herzegowina gereist waren, bekamen nun in Großbritannien eine Auszeichnung für ihren humanitären Einsatz in der Krisensituation. Viele von ihnen berichten von den ergreifenden Erlebnissen die sie mit der bosnischen Bevölkerung hatten:

„Obwohl viele Familien alles verloren hatten, waren sie die gastfreundlichsten Menschen, denen ich je begegnet bin“, sagte der einer der geehrten Soldaten in einem Bericht des bosnischen Online-Portals klix.ba.

KOSMO-Redaktion

Austro-Serben betrogen Hochwasseropfer

Bosnien droht neue Flutkatastrophe

US-Diplomaten: „Bosniens Regierung hat versagt“

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook