INTEGRATION 04.09.2014

Bosnischer Kindergarten erhielt Preis für interkulturelle Leistungen

© zVg.
Der integrative Kindergarten Sunčani Most in Mostar erhielt gestern den ersten Preis bei der Verleihung des ersten Intercultural Achievement Awards durch Sebastian Kurz.


"Kulturelle Unterschiede bieten in unserem Zusammenleben Chancen für Innovation. Dieses Potential wollen wir für uns nützen", sagte Bundesminister Sebastian Kurz, der gestern den ersten  Intercultural Achievement Award (IAA) vergab. Die Auszeichnung richtet sich an zivilgesellschaftliche Organisationen, die sich erfolgreich im Bereich des interkulturellen Dialogs engagieren. Aus insgesamt 30 Ländern wurden Projekte eingereicht und von einer Fachjury bewertet.

Den ersten Preis erhielt der interethnische Kindergarten Sunčani Most (Sonnenscheinbrücke) in der bosnischen Stadt Mostar. Der im Jahr 2002 eröffnete integrative Kindergarten soll zur Toleranz zwischen Menschen unterschiedlicher Konfessionen und ethnischer Zugehörigkeit so wie zur Integration von Kindern mit Behinderungen beitragen. Die Einrichtung wird jährlich von rund 40 Kindern besucht.

Preisgelder in Höhe von 36.000 Euro


Den zweiten Preis erhielt das China Women''s Film Festival in Peking, dessen Ziel die Stärkung der Rolle der Frau ist. Der dritte Preis ging an das Girls Education Equity Project in Nairobi/Kenia, das jungen Frauen in Flüchtlingslagern den Zugang zu Bildung ermöglicht.

Der Sonderpreis Integration wurde dem Netzwerk mehr Sprache (Organisation okay.zusammenleben/Verein Aktion Mitarbeit) verliehen. Die Anerkennungspreise erhielten Projektträger und Projektträgerinnen aus Marokko, Rumänien und dem Libanon.

Die Preisgelder der insgesamt mit Euro 36.000,-- dotierten Auszeichnungen sind zweckgebunden und werden für die Weiterentwicklung der jeweiligen Projekte verwendet. Realisiert wurde der IAA mit finanzieller Unterstützung des Österreichischen Zukunftsfonds, des Österreichischen Integrationsfonds und der Austrian Development Agency aus Mitteln der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit.

KOSMO-Redaktion

Wien sagt Danke zu Gastarbeitern

Über 1.000 Kinder bei Deutschkursen im Sommer

Uni-Lehrgang für Gesundheit und Migration

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook