HOCHWASSER 01.08.2014

Bosnischer Kinderchor sammelt für Flutopfer

© zVg.
Superar Kinderchor Bosnien arbeitet mit rennomierten Pop-Künstlern als Teil eines grenzüberschreitenden Band Aid Projektes für Opfer der Flutkatastrophe.


Diese Woche wurde in Sarajewo ein bemerkenswertes Musikprojekt präsentiert: Unter Mitwirkung des Kinderchors Superar haben zwölf renommierte Pop-Künstler aus Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Mazedonien und Serbien gemeinsam den Song „Love Unite“ eingespielt, der am MIttwoch seinen Release feierte. Dieser soll, als Spendenaufruf, eine Kampagne für vier Musikschulen tragen, die  von der Flutkatastrophe so betroffen waren, dass eine Fortsetzung des Unterrichts ohne Unterstützung, nicht möglich ist.

Mit Musik Grenzen überwinden ist eines der Anliegen von Superar. Dass diese Zielsetzung auch gelebt wird, zeigt der bewegende Song, der auf Initiative von Superar Bosnien und dem Verein Bauern helfen Bauern zu Stande kam. Mit der Kampagne „When Hearts Unite“ soll durch Spenden konkret vier Musikschulen in Doboj und Maglaj (Bosnien und Herzegovina), Gunja (Kroatien) und Obrenovac (Serbien)  die Weiterarbeit ermöglicht werden.

Auch in anderen Bereichen überwinden Superar-Kinder diesen Sommer Grenzen und werden Teil des grenzüberschreitenden Superar-Netzwerks. Gemeinsam mit Bauern helfen Bauern startet kommende Woche (4. bis 7.8.) das zweite internationale Superar-Sommercamp in Srebrenica an dem 150 Kinder aus vier Ländern teilnehmen. Höhepunkt ist ein Abschlusskonzert, bei dem Superar-Kinder gemeinsam mit Künstlern aus Bosnien, Serbien und Kroatien auftreten und das friedvolle Zusammenleben durch Musik mittragen.

26 Kinder aus dem Wiener Superar-Orchester reisen von 14. bis 22. August nach Istanbul und nehmen am Orchestercamp des europäischen Netzwekpartners Barış İçin Müzik teil.

KOSMO-Redaktion

Video ansehen
Konten für Spenden aus dem Ausland:

Markos Portugal« Elementary Music School, Doboj,
Parallel Elementary Music School Maglaj, Maglaj
NLB Bank IBAN: BA395620098046096122,
Swift: RAZBBA22

»Vatroslav Lisinski« Music School, Belgrade, dept. in Obrenovac
RS35908504100014414096


Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook