PANORAMA 18.03.2015

Bosnische Bischöfe zu Besuch beim Papst

© zVg.
Bei einem Besuch im Vatikan rief der Papst Bischöfe aus Bosnien-Herzegowina zur Verständigung zwischen den Ethnien ihres Landes auf.


Sechs Bischöfe aus Bosnien-Herzegowina trafen Anfang der Woche Papst Franziskus bei einem Besuch im Vatikan. Der Papst rief die Bischöfe bei dieser Gelegenheit zur verstärkten Verständigung zwischen unterschiedlichen Ethnien und Religionen in Bosnien-Herzegowina auf.

„Jede christliche Gemeinschaft weiß, dass sie dazu gerufen ist, sich zu öffnen und über die Welt im Licht des Evangeliums nachzudenken; sie kann sich nicht in sich selbst und in ihre wenngleich edlen Traditionen einschließen“, sagte der Heilige Vater, der betonte, die historischen Entwicklungen in Bosnien-Herzegowina zu kennen. Die Bischöfe sollten in ihrer multiethnischen und multikulturellen Gesellschaft „Väter für alle“ sein.

Das Oberhaupt der Katholischen Kirche kommt am 6. Juni zu einem eintägigen Besuch in die bosnisch-herzegowinische Hauptstadt Sarajevo. Sein Besuch wird das wichtigste Ereignis für die katholische Glaubensgemeinschaft in Bosnien-Herzegowina sein.

KOSMO-Redaktion

Papst Franziskus im Juni in Sarajevo

Papst-Denkmal in Sarajevo

Denkmal für Mutter Teresa in Sarajevo

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook