PANORAMA 07.10.2014

Bosnierin kurz nach Sieg bei Misswahl verunglückt

© zVg.
Am Samstagabend wurde Amajla Omanović „Oberösterreichs Nächstes Topmodel 2014“. Nur wenige Stunden später lag sie mit Verletzungen im Krankenhaus.

Die 20-jährige Amajla Osmanović durfte am Samstagabend jubeln: nachdem sie sich gegen alle anderen Schönheiten durchgesetzt hatte, wurde sie zur Gewinnerin des oberösterreichischen Nächsten Topmodels 2014 gekürt.

Nach der Siegesfeier beschloss die junge Mutter, anstatt im Burgenland zu übernachten, sich auf dem Weg nach Hause nach Linz zu machen.  In den frühen Morgenstunden kam es dann zum Crash. Amajla geriet mit dem Auto ins Schleudern und krachte gegen die Leitschiene.  Durch die enorme Wucht des Aufpralls wurde der Motorblock aus dem Wagen gerissen. Mit einem Armbruch, Blessuren im Gesicht, am Knie und der Hüfte wurde sie ins Krankenhaus eingeliefert. Die vier restlichen Insassen wurden nur leicht verletzt.

In den kommenden Wochen wird sie eine Karrierepause eingelegen müssen,  ihr  Management geht aber davon aus, dass sie im Jänner 2015 beim Weltfinale „Topmodel oft he World“ in China wieder auf dem Laufweg stehen wird.

KOSMO-Readaktion


Bosnierin wird jüngste schwedische Ministerin

Wien: Mysteriöser Tod von Bosnierin vielleicht geklärt

Serbin wird Miss Europe

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook