GRAMMEL-WELTMEISTER 16.12.2014

Bosnier ist Weltmeister im Grammelessen

© zVg.
Mirso Mrkalj aus dem bosnischen Ort Bišćani ist der neue Weltmeister im Essen von Grammeln.

Bei der weltweit ersten Grammel-WM in Prijedor (Bosnien-Herzegowina) ließ er 15 Konkurrenten im Regen stehen und beförderte in Rekordzeit 100 Gramm Grammeln in seinen Magen. Die erste Weltmeisterschaft im schnellen Essen von Grammeln fand im Lokal „Beim dicken Neđo“ in Prijedor statt, wobei die Teilnehmer mit dem Lied „Thunderstruck“ von AC/DC angefeuert wurden.

Wollpatschen für den Champ

„Ihr Serben macht die Grammeln gut, aber ihr habt doch keine Ahnung, wie man sie isst. Dafür braucht ihr mich, euren Mirso“, sagte der neugekrönte Champion in seiner Siegeransprache. Während er von den Veranstaltern mit einem Paar bosnischer Wollpatschen belohnt wurde, kritisieren manche Medien die Veranstaltung, aber auch die Teilnahme von Leuten moslemischen Glaubens daran. Abgesehen vom neuen Champ Mirso, belegte Emir Hodžić, ebenfalls ein Bosniake, den zweiten Platz bei der WM.

Auf die Kritiken mancher bosnischen Medien reagiert Mirso gelassen. „Jeder lebt sein Leben und jeder soll das machen, was er will. Ich bin Moslem, aber ich esse Schweinefleisch. Lasst doch endlich die Politik aus dem Spiel“, so der neue Grammel-Champ.

KOSMO-Redaktion

Bosnier flog 250 Mal um die Welt

Bosnierin in den USA zu Miss Bikini gewählt

Bosnischer Käse holt dreimal Gold in Österreich

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook