TERRORISMUS 09.03.2015

Bosnien liefert Munition gegen IS

© zVg
Bosnien-Herzegowina wird 500 Tonnen Munition an die irakische Regierung liefern. Das hat die USA von der Regierung in Sarajevo gefordert.


Die Munitionslieferung besteht aus 15 Millionen Patronen des Kalibers 7,9 Millimeter und 400.000 Patronen des Kalibers 14,5 Millimeter, die momentan einen Vorratsüberschuss in der Armee von Bosnien-Herzegowina ausmachen. Dies teilte der bosnische Verteidigungsminister Zekerijah Osmić mit.

Die Waffenlieferung erfolgte auf Ansuchen der USA, die von Bosnien-Herzegowina verlangten, sich dem Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat anzuschließen. Bosnien-Herzegowina besitzt immer noch rund 16.000 Tonnen überschüssiger Munition, die laut Minister Osmić schwierig oder gefährlich zu lagern ist. „Wir müssen diese Munition bald loswerden“, so Osmić.

KOSMO-Redaktion

Kroatische Waffen für kurdische Kämpfer

Bosnien: Imam niedergestochen, weil er Dschihadismus kritisierte

Bosnien: Sechs Terroristen vor Syrien-Abreise verhaftet

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook