REISE 04.06.2014

Bosnien, Kroatien und Montenegro in den Top 50 Tourismusregionen

© zVg.
Auf einer Liste der Tourismusregionen, die in den kommenden zehn Jahren das größte Potenzial haben, finden sich gleich drei Länder des ehemaligen Jugoslawien.


Das Online-Portal Business Insider veröffentlichte eine Liste der 50 vielversprechendsten Tourismusgebiete der kommenden zehn Jahre. Darunter finden sich Montenegro Kroatien, und Bosnien-Herzegowina.

Über Bosnien-Herzegowina (Platz 49) heißt es, dass sich das Land weitgehend von den Folgen des Kriegs in den 1990er Jahren erholt habe und der Torismus derzeit auf die Hauptstadt Sarajevo konzentriert sei. Daneben biete das Land aber auch zahlreiche Ski-Gebiete und Bergtourismus an.

Kroatien (Platz 45) sei vor allem durch seine 1.000 Kilometer lange Adriaküste mit ihren dramatischen Felsformationen besonders attraktiv.

Platz zwei für Montenegro

An die zweite Stelle der fünfzig ausgewählten Länder schaffte es Montenegro. Die Regierung investiere derzeit viel in die Infrastruktur, was zu einem rapiden Wachstum des Tourismus führe, heißt es in der Liste. Mit Stränden, Ski-Gebieten und historischer Architektur habe das Land für Touristen ein vielfältiges Angebot.

Platz eins belegt übrigens Namibia, das die stärkten Wachstumsperspektiven im Tourismus hat. Laut dem Internet-Portal könnte Reisen in die großen Weltmetropolen in Zukunft weniger attraktiv für Touristen sein. Großes Potenzial hätten hingegen heute noch unerschlossene Gebiete.

KOSMO-Redaktion

The Telegraph: Bosnien-Herzegowina verdient mehr Touristen

Banja Luka gastfreundlichste Stadt in Südosteuropa


Fahre mit KOSMO zum Fresh Island Festival!

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook