WIRTSCHAFT 14.04.2014

Bosnien: Hundert Kilometer neuer Autobahnen

© zVg.
Bis Jahresende wird die Länge des Autobahnnetzes in Bosnien-Herzegowina mehr als verdoppelt.


Hundert Kilometer neue Autobahnen sollen bis Ende des Jahres für die Benützung freigegeben werden. Das sagte Damir Hadžić, Minister für Verkehr und Telekommunikation in Bosnien-Herzegowina vergangene Woche.

„Wir haben in den letzten Jahren Fortschritte im Bereich der Straßenverkehrsnetze, der Luftfahrt und der Eisenbahnverbindungen gemacht. Langfristiges Ziel ist es, die EU-Standards im Bereich der Infrastruktur zu erreichen“, sagte Hadžić.

Das Autobahnnetz Bosnien-Herzegowinas zählt zu den bisher am wenigsten ausgebauten in der Region. Mit nur 79 Kilometern liegt es hinter dem Kosovo, wo es 180 Kilometer Autobahnen gibt, gefolgt von Serbien mit 489 Kilometern. Spitzenreiter ist Kroatien, das mit 1060 Kilometern das größte Autobahnnetz aufweisen kann.

KOSMO-Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren:

EU-Außenminister beraten über Bosnien-Herzegowina

Russischer Kredit für Republika-Srpska

Bosnischer Milliardär will Hypo übernehmen

Bosnien: Wachstum im Tourismus


LESEN SIE MEHR AUS DER WIRTSCHAFT

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook