POLITIK 21.04.2015

Bosnien: EU-Assoziierungsabkommen tritt heute in Kraft

© zVg.
Gute Nachrichten für Bosnien-Herzegowina: Nach sieben Jahren werden heute die Außenminister der EU-Staaten das Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommen mit Bosnien-Herzegowina in Kraft setzen.


Die EU-Außenminister sollen heute um 14 Uhr die Entscheidung bekanntgeben. Damit kommt Bosnien-Herzegowina nach sieben Jahren Reformstau auf den EU-Weg zurück. „Nach sieben Jahren Blockade und Pause auf unserem EU-Weg bekommt Bosnien-Herzegowina neue Perspektiven“, sagt der Vorsitzende des bosnisch-herzegowinischen Staatspräsidiums Mladen Ivanić (Bild). „Die neue Perspektive, welche die EU Bosnien-Herzegowina gibt, wurde bereits beim Treffen von Federica Mogherini und Johannes Hahn mit dem bosnisch-herzegowinischen Außenminister Igor Crnadak sichtbar“, so Ivanić. Dies müsse man in Bosnien-Herzegowina sehr gut nutzen.

„Wir müssen ein Wirtschaftsprogramm definieren und motiviert sein, ökonomische Reformen durchzusetzen“, so der Staatschef. Bosnien-Herzegowina muss dazu in den nächsten Monaten einen Koordinationsmechanismus zwischen den zwei Entitäten und der Staatsebene bei der Erfüllung der EU-Auflagen definieren.

KOSMO-Redaktion

Bosnien: Stadt der Zwillinge wird zur Attraktion

Bürgermeister von Srebrenica lobt Dodik

Tscheche gründet Staat zwischen Kroatien und Serbien


Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook