CHRONIK 19.11.2014

Blutbad in Ottakring

© zVg.
Drei Männer wurden am vergangenen Wochenende durch Messerstiche in Wien Ottakring verletzt.


Es war ein blutiges Wochenende in Ottakring. Gleich drei Männer wurden in aller Öffentlichkeit niedergestochen. Der erste Vorfall ereignete sich am Samstag gegen 17:30 am Nietscheplatz. Dort wurde ein 61-jähriger Mann von einem Fremden mit dem Messer angegriffen und am Oberschenkel verletzt. Das Opfer gab an, von dem Angreifer grundlos beschimpft und schließlich brutal attackiert worden zu sein. Die Polizei nahm kurz danach einen 58-jährigen Mann als Tatverdächtigen fest. Er äußerte sich bisher nicht zu den Vorwürfen.

Die zweite Attacke fand in der Nacht auf Sonntag in einem Lokal in der Koppstraße statt. Dort war es zu einem Streit zwischen mehreren Männern gekommen. Einer der Beteiligten verletze einen 26-jährigen und einen 29-jährigen Lokalbesucher mit dem Messer. Bei den beiden Opfern handelt es sich um serbische Staatsbürger. Der Verdächtige konnte entkommen.

KOSMO-Redaktion

Eltern wollten Mord an Mirela (20) rächen


Albaner gegen Serben in Ottakring: WEGA musste ausrücken

FPÖ-Politiker soll auf Kind geschossen haben

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook