PANORAMA 30.09.2014

Balkan: Serbien vebraucht am wenigsten natürliche Ressourcen

Laut einer aktuellen Studie des World Wide Fund For Nature (WWF), verbraucht Serbien unter den Ländern Südosteuropas am wenigsten natürliche Ressourcen.

Bosnien und Herzegowina nützt zwar nur 1,46 Prozent der natürlichen Ressourcen des Planeten (ökologischer Fußabdruck), aber die wenigste Nutzung in der Region hat Serbien mit nur 1,43 Prozent.In Kroatien werden 1,86 Prozent der natürlichen Ressourcen des Planeten genutzt, in Mazedonien hingegen 1,7 Prozent.

EU-Länder über den Möglichkeiten

Die Studie des WWF, die jedes zweite Jahr durchgeführt wird, zeigt, dass alle 27 EU-Mitglieder über den Möglichkeiten eines Planeten leben. Die Länder mit dem höchsten ökologischigen Fußabdruck sind: Kuwait, Katar, Vereinigte Arabische Emirate, Dänemark, Belgien, Trinidad und Tobago, Singapur, USA, Bahrain und Schweden.

KOSMO-Redaktion

Erste Group spendet Möbel für Bosnien-Herzegowina

Balkan: Über drei Mrd. Euro Schäden durch Hochwasser

Hochwasser: Erstes Todesopfer in Serbien

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook