COMMUNITY 08.06.2015

BH Dijaspora: Einer der aktivsten Migrantenvereine

© BH DIjaspora Salzburg
„BH Dijaspora“ aus Salzburg ist einer der aktivsten bosnisch-herzegowinischen Vereine in Österreich.

Bei einer Generalversammlung des Vereins am 30. Mai zogen die Mitglieder eine positive Bilanz. Obwohl der Verein sehr jung ist und 2013 gegründet wurde, kann man bereits auf viele Aktionen zurückblicken, sei es die groß angelegte Hochwasser-Hilfe für Bosnien im letzten Jahr oder die organisierten Fahrten zu Spielen der bosnisch-herzegowinischen Nationalmannschaft.

Delić übernimmt Voristz


Bei der Generalversitzung wurde Mirela Delić zur neuen Vorsitzenden des Vereins gewählt. Der bisherige Vorsitzende Izet Kurtalic wird dem Verein als Mitglied erhalten bleiben. „Wir bedanken uns bei unserem kleinen Team, bei Izet, Mirela, Zehra, Hamed, Samir, Mišo, Ervina, Naila, Sanja, Dado, Amra, Amir, Mujo, Suljo, Ismet, Saša, Tanja, Izeta, Said und allen anderen, die immer mithelfen“, sagte die neugewählte Vorsitzende Delić.

Zum Ehrenmitglied des Vereins wurde Doraja Eberle ernannt, die Gründerin der humanitären Hilfsorganisation Bauern helfen Bauern. Eberle hat bereits jahrelang humanitäre Hilfe für Bosnien-Herzegowina geleistet und lobte bei der Generalversammlung die Arbeit des jungen Vereins.

KOSMO-Redaktion

Bosnien will EU-Kandidatenstatus

Sarajevo gedenkt seines tragischen Paars

Wirtschaftsindex: Serben sind Optimisten des Balkan

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook