SPORT 26.07.2013

Austro-Serbe wird teuerster ÖFB-Spieler

© zVg
ÖFB-Teamspieler Aleksandar Dragović (22) wird der bisher teuerste österreichische Fußballer. Er wechselt für 9 Millionen Euro vom FC Basel zum Dynamo Kiew.

Aleksandar Dragović,  22-jähriger Wiener mit serbischen Wurzeln, ist auf Erfolgskurs. Der ukrainische Spitzenklub Dynamo Kiew lässt sich seinen Transfer vom FC Basel neun Millionen Euro kosten. Damit ist Dragović der bisher teuerste österreichische Spieler der Geschichte. Der junge Innenverteidiger übertrifft sogar seinen ÖFB-Teamkollegen Marc Janko. Dieser war 2010 um 6,5 Millionen Euro von Salzburg zum niederländischen Twente Enschede transferiert worden war.

Dragović hatte seine Karriere in der Jugendabteilung des FK Austria begonnen und war 2008 in die erste Mannschaft aufgestiegen. Der junge Wiener war 2011 für eine Million Euro nach Basel gewechselt. In der letzten Zeit war er immer wieder mit internationalen Spitzenklubs wie Inter Mailand in Verbindung gebracht worden. Die Verträge mit dem Dynamo Kiew sollen noch am Freitag (26. Juli) unterzeichnet werden.

KOSMO-Redaktion

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook