WISSEN 02.01.2014

Asteroid auf den Namen Sarajevo getauft

© zVg.
Ein kürzlich entdeckter Asteroid trägt den Namen der bosnisch-herzegowinischen Hauptstadt.


Zum ersten Mal hat nun ein Himmelskörper einen Namen, der mit Bosnien-Herzegowina in Verbindung steht. Entdeckt wurde der Asteroid von der spanischen Astronomengruppe „La Sagra“, der auch zwei kroatischstämmige Mitglieder angehören. Die beiden Astronomen Aleksandar und Stefan Cikota nahmen das 50-jährige Bestehen des Astronomenvereins "Orion" in Bosnien-Herzegowina zum Anlass ihrer Namensauswahl.

Spendenaktion für Astronomie in B&H

Der Name wurde in Zusammenarbeit mit Muhamed Muminović, dem Vorsitzenden des Vereins Orion, ausgesucht und kürzlich von der internationalen Astronomenvereinigung bestätigt. Auch die US-Raumfahrtbehörde NASA bestätigte den Namen und fügte dem Asteroiden die Registernummer 178267 bei.

Muminivić nutzte die mediale Aufmerksamkeit, um darauf hinzuweisen, dass die astronomische Forschung in Bosnien-Herzegowina dringende finanzielle Unterstützung benötigt. Im Rahmen einer noch laufenden Spendenaktion wurden vom Verein Orion bisher 11.000 US-Dollar für die Forschung gesammelt.

Weitere Informationen über die Spendenaktion kann man über die Facebook-Seite „Bringing Astronomy back to Bosnia & Herzegowina“ erhalten.

KOSMO-Redaktion


Bringing Astronomy back to Bosnia & Herzegowina

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook