HOCHWASSER 22.05.2014

Apotheker ohne Grenzen schicken Medikamente

© zVg.
Vertreter von Apotheker ohne Grenzen Deutschland (AoG) reisen heute nach Belgrad um sich mit lokalen Hilfsorganisationen abzusprechen und rasche Hilfe zu schicken.


Die medizinische Situation in den Hochwassergebieten ist alarmierend. Zahllose Menschen sind ohne ausreichende medizinische Versorgung geblieben. Zudem besteht die akute Gefahr, dass Tierkadaver, die sich noch in den überfluteten Gebieten befinden, das Grundwasser verseuchen und Epidemien unter der Bevölkerung auslösen könnten.

Die Hilfsorganisation Apotheker ohne Grenzen Deutschland (AoG) teilte mit, sich an den Hilfsaktionen am Balkan beteiligen zu wollen. Heute reist eine Delegation der Organisation nach Belgrad, um sich mit den lokalen Hilfsorganisationen zu treffen. Nachdem man den konkreten Bedarf an Medikamenten erfasst hat, soll möglichst rasch Hilfe geschickt werden.

Die Organisation ruft zu Geldspenden auf, um die medizinische Hilfe in den Hochwassergebieten finanzieren zu können. Mehr als eine Million Menschen in Bosnien-Herzegowina, Kroatien und
Serbien sind von der Katastrophe betroffen. Die Behörden warnen vor der
Ausbreitung von Typhuns und Hepatitis.

Spendenkonto - Stichwort „Hochwasser“
Apotheker ohne Grenzen Deutschland e.V.
Deutsche Apotheker- und Ärztebank
Konto 0005077591
Bankleitzahl 30060601
IBAN DE88 300 606 010 005 077 591


Wir aktualisieren laufend die aktuellen Informationen über Hilfsaktionen und Spenden für die Hochwasseropfer. Bitte helfen Sie mit.

KOSMO-Redaktion

Mehr zum Thema:

"Helfen ist unsere Pflicht"


Hilfsaktion für Bosnien und Serbien in Österreich

Nachbar in Not für Flutopfer am Balkan gestartet

Überwältigende Solidarität für Hochwasseropfer

Gefahr durch Seuchen und Minen nach Hochwasser

EU-Hilfe: Eine Milliarde Euro für Serbien

Hochwasser erreicht Kroatien: 15.000 Menschen evakuiert

Erste Hilfsaktion für Bosnien und Serbien

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe als PDF zum Nachlesen

COVER STORY:
Österreichs Beschützer
INTERVIEW:
Rap-Legende Juice
REPORTAGE:
Teure Geburstage

Zusendung

Lassen Sie sich KOSMO bequem nach Hause zusenden! Versandkostenbeitrag nur 11,- EUR (10 Ausgaben).
Zum Bestellformular

Facebook